© David Korfmacher

Aus unserer Jugend

Aus unserer Jugend

So war das Jugend-Pfingstcamp

Ein paar Eindrücke und Fotos
23.06.2024

Wie jedes Jahr an Pfingsten fand das JDAV-Nord Pfingstcamp statt und natürlich war die Göttinger Sektion dabei! Obwohl das Wetter nicht alle drei Tage mitspielte, hatten unserer Jugendliche viel Spaß und konnten neue Herausforderungen bewältige - etwa aus 35 Metern Höhe abseilen! Einen ausführlichen Bericht findet ihr natürlich im nächsten Mitteilungsheft, aber wir wollten jetzt schon mal ein paar Eindrücke mit euch teilen.

Stürzen Stürzen Stürzen

Interne Jugendleiter*innen Fortbildung in Kassel
18.05.2024

In Kassel wurde die ganze DAV-Halle neu beschraubt? Nichts wie hin! Anfang Dezember machten sich unsere Jugendleiterinnen und Jugendleiter auf den Weg nach Kassel, dort war die ganze Halle neu beschraubt worden. Doch neue Routen zu klettern war nicht unser einziges Ziel. Wir wollten uns einen Tag Zeit nehmen um gemeinsam - mit der Hilfe unseres Jugendreferenten - zu überlegen, wie ein Sturztraining mit unseren Jugendlichen und Kindern spaßig, sinnvoll und sicher aussehen kann.

Zombieball trifft Völkerball

BiG Übernachtung
17.05.2024

"Wann machen wir wieder eine BiG Übernachtung?" ist keine seltene Frage, die man als JugendleiterIn einer unsere Jugendgruppen gestellt bekommt. Im Dezember stand dann die zweite Übernachtung des Jahres der Jugendgruppen in der Boulderhalle BiG an. Die Anmeldungen kommen zahlreich zurück, denn wann kann man schon mal die ganze Nacht eine komplette Boulderhalle zum Spielen einnehmen?

3x3 Ausdauer und Kilterboard

15.05.2024

Unsere leistungsorientierte Trainingsgruppe "Jugend Team" hat inzwischen ihren Rhythmus gefunden. Wie die "Jugendgruppe I" trainieren wir zweimal im RoXx und gehen dann einmal ins BiG. Zu jedem Training setzen wir uns ein Ziel, welchen Aspekt des Kletterns und Boulderns wir heute trainieren wollen. Zunächst aber gilt: den Körper in Schwung bringen und die Gelenke und Muskeln aufwärmen, so hat sich eine effektive Aufwärm-Routine etabliert.

Zum Aufwärmen Seilchenspringen und Spielhauskrabbeln

14.05.2024

Über den Winter haben wir, die "Jugendgruppe I" - wir sollten uns vielleicht mal einen spannenderen Namen aussuchen - weiter unsere Kletter- und Boulderfähigkeiten ausgebaut und sind gespannt auf die Outdoorsaison. Zwei Mal im RoXx klettern, einmal im BiG bouldern - so unser drei-wöchentlicher Rhythmus. 

Eine Gruppe wird erwachsen - und erhält Zuwachs

Die Jugendgruppe I in 2023
03.11.2023

Unsere Jugendgruppe ist inzwischen ein eingespieltes Team. Fast alle können im Vorstieg klettern, fast alle haben Erfahrungen am Felsen – zum Teil sogar auch im Vorstieg. Doch wird die Gruppe auch älter. Einige sind im Vorabi, andere haben ihr Abi schon gemacht und beginnen ihre nächste Lebensphase, was leider in einigen Fällen bedeutet, dass sie unsere Gruppe verlassen. Natürlich gibt es auch „Nachwuchs“ – dieses Mal heißen wir zwei Ehemalige der Kindergruppe bei uns willkommen. Und worauf wir besonders stolz sind: Einige unserer Älteren wollen ebenfalls Jugendleiter*innen werden oder sind es über den Sommer bereits geworden!

Auf dem Plan steht dieses Jahr ein strukturierteres Klettertraining, denn das allgemeine Kletterniveau hat sich über die letzten zwei Jahre stark gehoben. Nicht selten wird eine 7 angefasst und die ein oder andere 7+ ins Visier genommen. Bald erobern wir den 8. Grad! So haben wir uns nach den Sommerferien gemeinsam hingesetzt und überlegt, was wir in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam trainieren wollen. Durch eine Auswahl an „Input-Karten“ mit Begriffen wie „Toehooks“, „Ausdauer 3x3 Routen“, „Standplatzbau“ und viele weitere, haben wir jetzt einen Plan geschmiedet. Wir wollen unsere Ausdauer verbessern, das Routenlesen trainiere, uns im weichen Sichern entwickeln und unser Repertoire an Bouldertechniken ausbauen. Soweit erst einmal der Plan im Herbst. Wir werden mal im RoXx sein und klettern, mal ins BiG gehen und bouldern. Dabei dürfen die Gruppenspiele natürlich nicht zu kurz kommen und auch die weniger beliebten Dehneinheiten werden bleiben. Wir schauen frohen Mutes und mit Freude an kommende Klettersession in den Herbst und vielleicht ergibt es sich noch ein letztes Mal im Jahr, dass wir an den Felsen fahren können.

Eure Juleis,

Florian und David

 

 

Autor: David Korfmacher

Neues Jahr, neue Gesichter, neue Geschichten

Die Jugendgruppe II in 2023
02.11.2023

Vor den Sommerferien freuten wir uns, zwei neue Kletter*innen in unserer Gruppe willkommen heißen zu dürfen. Gleichzeitig wurde es Zeit, Marie zu verabschieden und ihr ganz herzlich für die vielen schönen Stunden zu danken, die wir im RoxX, im BiG und am Fels zusammenverbringen durften – zu einen spontanen Besuch bist du jederzeit willkommen. 

Frisch nach den Sommerferien starten wir unser nächstes Kletterjahr und genießen die Herbstsonne und allerlei Süßigkeiten bei Maria Spring. So manch einer entdeckt barfuß erstaunliche neue Betas und versteckte Gummibärchen,bis die Dämmerung unsere Felssession beendet. Wir freuen uns sehr Martin als neuen Trainer in unserer Gruppe begrüßen zu dürfen und sind gespannt, welche Abenteuer dieses Jahr für uns bereithält.

 

Autorin: Frauke Scheumann

Die Juniorklettergruppe in 2023

01.11.2023

Wir sind die Juniorklettergruppe: zehn kletterbegeisterte Kids im Alter von 13 bis 15 Jahren mit drei Jugendleiter*innen. Wir klettern meistens im RoXx, gehen aber auch manchmal ins BiG bouldern oder treffen uns für Spiele und Spaß draußen. Im Juli haben wir uns zum Abschluss des Schuljahres und aus Vorfreude auf die Ferien zum Klettern in Mariaspring getroffen – wie ihr auf den Bildern seht. Wir haben einige interessante und anspruchsvolle Routen geklettert und uns für ein abendliches Picknick leckere Snacks mitgebracht. Wir hatten alle viel Spaß. Worauf wir außerdem stolz sind: Anfang des Jahres haben nicht nur alle den Kletterschein „Toprope“ gemacht, sondern wir haben im September den Kletterschein „Vorstieg“ ebenfalls erfolgreich erhalten.

Burga Thies und Leonie Pries

 

Startschuss Training des "Jugend Team"

13.09.2023

*** Wir suchen noch Interessierte! ***

Unsere Jugend geht nach den Sommerferien mit einer neuen Gruppe an den Start: Das "Jugend Team" trifft sich zum ersten Mal am 13. September.

Du bist zwischen 18-27 Jahre alt und hast Interesse mit Gleichaltrigen zu klettern, zu bouldern, zu biken oder auf Touren zu gehen? Das Jugend Team ist eine Gemeinschaft für alle Kletter*innen, Boulder*innen, Bergsteiger*innen und Mountainbiker*innen. Aktuell bestehen wir vor allem aus Kletter*innen, sind aber offen und interessiert an anderen Disziplinen.

Du kletterst schon länger und beherrschst die wichtigsten Sicherungstechniken? Und du hast Lust, Teil einer aktiven, unternehmungslustigen Gruppe zu werden? Wir freuen uns auf dich!

Von unseren Mitgliedern wird das eigenverantwortliche Handeln und Entscheiden erwartet. Unsere Touren sind meistens Gemeinschaftstouren und keine Führungstouren. Wer also seine Fertigkeiten auf unseren Gemeinschaftstouren selbständig anwenden möchte, ist bei uns genau richtig. Wenn du jedoch Ausbildungskurse zum Erlernen der Grundlagen sowie Führungstouren suchts, sollte du das Veranstaltungsprogramm unserer Sektion nutzen. 
Wenn ihr Neulinge im Klettern seid, empfehlen wir euch erst einen Kurs bei unserer Sektion zu besuchen.

Wenn ihr Interesse habt, meldet euch bei unserem Jugendreferenten Florian: florian.lauster@davgoettingen.de

Elfenwelt und Fehensteine – die Göttinger Jugend erobert die Frankenjura

Die Sommerfahrt der Jugend 2023
07.06.2023

Die Schule ist vorbei, das Klettertraining auch, was machen wir da nur? Na klar, in die Frankenjura fahren! Direkt am ersten Tag der Ferien gehts los. Auf der Fahrt wird unsere Jugendleiterin im Schlaf vom Knoblauch angegriffen, sie kommt mit Blessuren davon. Ankommen, kurz die Zelte aufschlagen und Gepäck reinschmeißen, dann direkt an den Felsen. Erstes Ziel: die Elfenwelt. Wir haben Glück, diesen Felsen will außer uns heute niemand beklettern. Die Jugendleiter hängen Topropes ein, dann geht es für manche das erste Mal an die ungewöhnlichen Kalksteinlöcher der Frankenjura. Die Kletterei ist entspannt und schön, auch die Jugendleiter kommen auf ihre Kosten. Das einzige Manko: die scharfen Kanten der Kalklöcher machen sich auf der Haut bereits nach der ersten Klettersession bemerkbar – Sandstein hat auch Vorteile.

Geklettert wird jeden Tag, wie angekündigt war diese Sommerfahrt eine reines Kletterevent. Das heißt: aufstehen und frühstücken, Ausrüstung sortieren und ab den Felsen, bis es dämmert und gekocht wird. Natürlich werden auch die Hängematten und das ein oder andere Kartenspiel rausgeholt, aber im Großen und Ganzen wurde nur eines getan: geklettert und gesichert. Auch die jüngeren Teilnehmer verlieren zu keiner Zeit ihre Energie, auch nach fünf Stunden am Felsen nicht. Stolz steigen alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Verlauf der Tage auch vor, teilweise draußen zum allerersten ersten Mal. Auch die Jugendleiter finden ihre knackigen Projekte und sind froh, dass der lange Clip-Stick mit im Gepäck ist. Unterbrochen wird dieser Tagesablauf nur vom leider notwendigen Einkaufen im Supermarkt und am vorletzten Tag vom Sprung in das Becken eines nahen Freibads. Nächstes Jahr gerne wieder!

Eure Juleis,

Frauke, Florian, Marie und David

 

Autor: David Korfmacher

Pfingstfahrt 2023 mit der JDAV Nord

26.05.2023

Wir möchten euch einen spannenden Einblick in unsere aufregende Pfingstfahrt der JDAV-Gruppen geben. Vom Freitag bis zum Montag verbrachten wir gemeinsam unvergessliche Tage auf dem JDAV Campingplatz im Ith und wir waren nicht alleine – fast 200 Teilnehmer*innen und Jugendleiter*innen aus verschiedenen Regionen versammelten sich, darunter auch die JDAV Nordrhein Westphalen, die zum ersten Mal unser Pfingstcamp besuchte. Unsere Tage waren vollgepackt mit abwechslungsreichen Aktivitäten. Am Freitag nach der Ankunft wurden zunächst die Zelte aufgebaut und wir starteten mit Kennenlernspielen, um die Gemeinschaft zu stärken und neue Freundschaften zu schließen. Wir erklommen Bäume, wagten uns an das Bierbankbouldern und lieferten uns in Wasserschlachten heiße Duelle.

Am Samstagvormittag engagierten wir uns im Wegebau und erhielten wertvolle Einblicke in den Naturschutz im Ith durch Axel Hake, der unsere Gruppe anleitete und sein umfangreiches Wissen mit uns teilte. Am Nachmittag standen Workshops auf dem Programm, bei denen wir unsere handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten, indem wir am TOP umbauten, Seilteppiche flechteten, Paracord Armbänder bastelten und mobile Sicherungsmittel zu nutzen erlernten. Der Sonntag gehörte ganz dem Klettern im Ith. Die fortgeschrittenen Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, ihre Kenntnisse über mobile Sicherungen anzuwenden und zu erweitern und waren dabei äußerst wissbegierig. Auch das selbständige Abbauen einer Toproperoute war ein Highlight. Das Pfingstcampteam hatte alles bestens vorbereitet und verwöhnte uns mit köstlichen Mahlzeiten, die unsere Energiereserven für die Abenteuer des Tages auffüllten.

Die Freude und das Lachen waren ständige Begleiter unserer Pfingstfahrt. Jugendleiter*innen und Teilnehmer*innen aus der Jugendgruppe I, Jugendgruppe II, Juniorgruppe und Kindergruppe waren gleichermaßen begeistert und genossen die Gemeinschaft, die Natur und das Abenteuer. Wir freuen uns bereits auf die nächste Pfingstfahrt und auf all die unvergesslichen Erlebnisse, die uns in der Zukunft erwarten.

Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dieses Pfingstabenteuer so unvergesslich zu machen!

Eure Juleis

Leonie, Marie, Frauke, Anton und Florian

 

 

Autor: Florian Lauster