Gemeinschaftsfahrt in die Tannheimer Alpen

Beschreibung

Das verlängerte Wochenende im Mai (Himmelfahrt) möchte ich für eine Fahrt in die Tannheimer Alpen nutzen. Durch ihre Lage gleich hinter der Grenze zu Österreich sind sie noch halbwegs gut erreichbar. Als Standort ist wieder das Gimpelhaus vorgesehen. Von dort aus ist es zu den Südwänden und Graten der umliegenden Gipfel (meistens) nicht sehr weit . Es locken die Rote Flüh, der Gimpel, der Hochwiesler, die Gehren­spitze, der Babylonische Turm und viele andere Berge mit Touren in allen Schwierigkeitsgraden. Es gibt wie immer bei einer Gemeinschaftsfahrt keine genaue Tagesplanung, da die Seilschaften selbständig unterschiedliche Touren klettern werden. Eine Vorbesprechung wird im März oder April in termin­licher Absprache mit den TeilnehmerInnen stattfinden. Zur Vorbereitung (bei Bedarf) möchte ich zwei Termine im Ith anbieten: Sonntag, 21. April und Mittwoch, 1. Mai. Hierbei soll es zur Auffrischung um mobile Sicherungen, Standplatzbau, Vorstiegstraining, Klettern mit zwei Halbseilen, Abseilen etc. gehen

Zeitplanung:

Mi (8.5.)                             Anreise, Aufstieg oder Übernachtung im Tal

Do (9.5.)                            Evtl. Aufstieg und klettern

Fr + Sa                               Klettern (bei hoffentlich gutem Wetter)

So (12.5.)                           Abstieg und Heimfahrt

Voraussetzungen

Vorausgesetzt werden Trittsicherheit, Schwindelfreiheit sowie
Kenntnisse im Umgang mit der alpinen Ausrüstung (Knoten etc.).

Ausrüstung

für Klettertouren

Details

Termindetails
Mi. 08.05.2024 - So. 12.05.2024
Leiter*in / Veranstalter*in

Gruppe

Anmeldung

Direkt bei Volker Ruwisch

       Tel.: 0171 – 43 633 83, Email: volker.ruwisch@dinkelhausen.de

Preis

: Es wird ein Organisationsbeitrag in Höhe von 15,- Euro / Person erhoben. Der Betrag ist nach der Bestätigung der Anmeldung auf das DAV-Konto bei der Sparkasse Göttingen (IBAN DE89 2605 0001 0000 5112 20) zu überweisen, Stichwort „Gemeinschaftsfahrt Tann­heimer 2024“). Hinzu kommen die Kosten für die Anreise sowie die eigene Übernachtung mit Halb­pension auf den Hütten.

Mitglieder des DAV sind durch ihre Beitragszahlung in die Haftpflichtver­sicherung und die Unfall­fürsorge des DAV eingebunden.